Schienen für alle Lebenslagen

Flemming Dental zur Schnarcher- und Sport-Schiene

Unterkieferprotrusionsschiene – Wie bitte? Was kompliziert klingt bezeichnet etwas, das vielen Menschen eine angenehme Nachtruhe beschert.

Es geht um die Schnarcher-Schiene. Verschiedenste Systeme dieser Schienenart sorgen für einen erholsamen Schlaf der Betroffenen, die sonst das Gefühl haben, nicht in die so wichtige Tiefschlafphase zu kommen. Dabei haben diese Schienen ein Ziel: Der Unterkiefer des Patienten soll vorne in einer entspannten Position gehalten werden und gleichzeitig genügend Raum zum Atmen geben, sodass das Schnarchen vermieden wird.

Aber nicht nur beim Schlafen kommen Schienen zum Einsatz. Auch bei sportlichen Aktivitäten können sie wichtige Dienste leisten und das Gebiss des Sportlers schützen. Dies gilt insbesondere für Ball- oder Kontaktsportarten.

Uwe Godehardt, Zahntechniker und Geschäftsleiter Flemming Dental Düsseldorf, findet, dass gerade hier noch mehr Aufklärungsarbeit geleistet werden sollte: Denn Maßnahmen zum Zahnerhalt werden sehr ernst genommen, der Schutz der Zähne beim Sport jedoch noch zu wenig. Im Internet kann man sich zwar sogenannte Boil-and-Bite-Lösungen bestellen, doch Godehardt rät ab, da diese nicht so effektiv schützen wie eine professionelle, individuelle Schiene. Am besten sucht man das Gespräch mit seinem Zahnarzt, um sich beraten zu lassen und die richtige Schiene für den jeweiligen Sport zu finden. Eine wichtige Rolle spielt dabei nicht nur der Schutz der Zähne, sondern auch, ob der Patient bei körperliche Belastung gut mit der Schiene atmen kann. Und wem auch die Optik am Herzen liegt: Sportlerschienen können auf Wunsch in jeder beliebigen Farbe hergestellt werden, auch die des eigenen Sportvereins.