Unsichtbare Korrektur mit Flemming Alignern

Flemming Dental Bonn über die Zahnspange für Erwachsene

Ein strahlendes Lächeln wünscht sich wohl jeder. Weiß sollen die Zähne sein, aber vor allem gerade. Ob auf Grund des ästhetischen Anspruchs oder um den Biss zu verbessern - eine sichtbare Zahnspange ist für die meisten Patienten nicht die verlockendste Option.

Flemming Aligner können hier die Lösung sein. Diana Huth hat dafür das Flemming Dental Labor in Bonn besucht und mit Zahntechnikermeisterin und Geschäftsführerin Nina Schötz gesprochen. Als „Beauty-Expertin“ bei Flemming Dental kennt sie sich bestens aus und erläutert wie Korrekturen der Zahnstellung durchgeführt werden können. Flemming Aligner sind eigentlich nichts anderes als Zahnschienen aus klarem Kunststoff und deshalb beim Tragen so gut wie nicht sichtbar. Um eine Fehlstellung zu korrigieren, werden mehrere Schienen angefertigt, die nach und nach den entsprechenden Zahn in die gewünschte Position bringen. Dabei unterscheidet man zwischen den Kategorien soft, mittel und hart. Bevor sie jedoch zum Einsatz kommen, wird die Ausgangssituation des Patienten und das Behandlungsziel genau analysiert und festgelegt, damit die Schienen dementsprechend hergestellt werden können. Angefertigt werden die Flemming Aligner mit der sogenannten Tiefziehtechnik, das heißt, dass der Kunststoffrohling über den zuvor erstellten Abdruck des Gebisses des Patienten erwärmt und dann in die richtige Form gezogen wird.

Die Flemming Aligner eignen sich besonders für Erwachsene: Das hat unter anderem ästhetische Gründe, denn man umgeht mit ihnen die jugendlich wirkenden Brackets. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Aligner den ganzen Tag getragen werden können. Lediglich zum Essen sollten sie rausgenommen werden. Wer befürchtet, dass man wie bei anderen Schienen undeutlicher spricht, kann unbesorgt sein. Da das Material keinen Druck abfängt, wie es zum Beispiel die Knirscherschiene tut, ist es wesentlich dünner und stört nicht beim Sprechen.

Wichtig zu wissen: Die Behandlung einer Zahnstellungskorrektur ist ästhetischer Natur und wird darum nicht von Krankenkassen bezuschusst. Die Kosten richten sich dabei nach der jeweiligen Ausgangs- und Zielsituation sowie der letztlichen Behandlungsdauer und variieren entsprechend. Eine weniger aufwendige Korrektur von beispielsweise neun Wochen kann daher preislich noch im dreistelligen Bereich liegen. Informieren Sie sich hier bei Ihrem behandelnden Zahnarzt, welche Kosten in Ihrem Fall auf Sie zukommen.

Nach Abschluss der Behandlung sorgt ein hauchdünner und individuell geschnittener Retainer, ein kleiner Draht, dafür, dass alles an Ort und Stelle bleibt. Alternativ geht das auch mit einer Retainer-Schiene, die nachts getragen wird.

Wenn Sie sich über die Korrektur von Zahnstellungen und die Flemming Aligner informieren möchten, finden Sie hier Wissenswertes und nähere Informationen.